Käthi Jutzi-Winkel­mann

Solothurn

Tänzerischer Werdegang

Tanzen gehört zu meinem Leben, seit ich denken kann. Aufgewach­sen bin ich mit Schweiz­er Volk­stanz, später kamen inter­na­tionaler Volk­stanz im Volk­stanzkreis Bern und his­torische Tänze mit Isabel Suri und Mar­tin Wey dazu.

Seit nun fast 20 Jahren ver­suche ich, meine Begeis­terung für den Volk­stanz als Chore­ografin und als Lei­t­erin von Kinder-, Jugend- und Erwach­se­nen­grup­pen weit­erzugeben und den Volk­stanz weit­erzuen­twick­eln.

Seit 2014 bin ich Mit­glied der Volk­stanzkom­mis­sion der STV und engagiere mich dort vor allem für die Aus- und Weit­er­bil­dung von Tanzleiter/innen.

Warum braucht es tanzillus.ch? Was bedeutet dieses Projekt für dich?

Volk­stanz ermöglicht stärk­ende Gemein­schaft­ser­leb­nisse und verbindet Men­schen, unab­hängig von Alter, Sprache und Herkun­ft – und Tanzen ist die beste Demen­zpro­phy­laxe!

Mit tanzillus.ch entste­ht nun erst­mals eine Samm­lung mit ein­fachen, tra­di­tionellen und neu kreierten Schweiz­er Volk­stänzen, die jed­er­mann und jed­er­frau einen unkom­plizierten Zugang zu unser­er Volk­skul­tur ermöglicht. Gle­ichzeit­ig soll mit tanzillus.ch die Zusam­me­nar­beit mit Volksmusik­for­ma­tio­nen gefördert und ver­tieft wer­den. 

Was ich sonst noch mache…

Als Fach­lehrerin für Tech­nis­ches Gestal­ten kann ich auch meine zweite Lei­den­schaft, näm­lich diejenige für das handw­erk­liche Arbeit­en und Gestal­ten, weit­ergeben. Manch­mal bleibt sog­ar noch ein wenig Zeit für eine eigene Näh- oder Strickar­beit.

Mein Lebens­mit­telpunkt ist meine Fam­i­lie, mit der ich gerne Wan­derun­gen in den Bergen unternehme.